28.01.2012

gorleben365 Geburtstagsblockade

Samstagmittag, 13.00 Uhr, es ist kalt, aber der Himmel ist klar. Eine Gruppe von ca. 30 Menschen – verteilt über vier Generationen – haben sich vor den Toren des Erkundungsbergwerkes zusammen gefunden, um zwei Geburtstage zu feiern. Am Freitag zuvor sind wir mit mehreren Autos aus Oldenburg angereist. Abends sind wir dann noch einmal die geplante Blockade mit all ihren politischen und gesellschaftlichen Hintergründen durchgegangen. Herzlichen Dank an dieser Stelle noch mal, dass wir von gorleben365 unterstützt wurden.

Am Samstagvormittag wurden sämtliche Gegenstände eingepackt: Von Anziehsachen, über Kochen, Kocher, Suppe, Spiele, Transparente, Kinderwagen, Geburtstagsverkleidung und noch viel mehr Essen und Kleidung. Der Vorteil war, dass wir vor Ort durch die Autos sehr viel Platz hatten. Am Erkundungsbergwerk angekommen, wurde erst einmal eine lange Tafel aufgebaut. Wir haben uns für die Straße entschieden, direkt dort wo sich die Straße gabelt vor den Toren. Die mitgebrachten Biertische und Bänke wurden bunt geschmückt mit Girlanden, Luftschlangen, Anti-Atom-Sonnen, Transparenten, Kerzen und vielem mehr. Und schon konnte auch die erste Mahlzeit beginnen. Es gab eine extrem leckere Suppe, die einen vor allem wunderbar von innen her wärmte. Prompt hatten wir uns es gerade gemütlich gemacht – unter anderem auch mit Strohballen – kamen auch schon die ersten Polizisten. Nach einer sehr kurzen – doch sehr einseitigen – Unterhaltung zogen sie sich auch wieder zurück auf ihre Posten. Ihre Hauptfrage war, wer denn hier der Veranstalter sei und wer Geburtstag habe. Wir alle antworteten, da wir doch alle einmal im Jahr Geburtstag haben, können wir das auch nicht so genau sagen. Dieses war unsere einzige Begegnung mit der Polizei. Ach so, mitfeiern wollten sie dann nicht mit uns, obwohl wir sie sehr herzlich eingeladen hatten.

Wir verbrachten einen sehr bunten, bewegungsreichen und musikalischen Nachmittag. Wir hatten ausreichend Essen mit, so dass wir auch noch mehr Gäste hätten statt bekommen können. Wir wünschen der Aktion gorleben365 noch weiterhin gutes Sitzfleisch und wollen alle ermutigen, auch eine Blockade zu gestalten. Es hat riesigen Spaß gemacht!

Herzliche Grüße aus Oldenburg

Opens external link in new windowBilder der Blockade

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

Ruben Neugebauer / Chris Grodotzki - visual-rebellion.com

gorleben365+X: Macht mit!

Alle Tage Blockade - gorleben365+X.de

              Kontakt/Impressum